Skip to content Skip to main navigation Skip to footer

Pivitsheider siegen im Endspiel gegen den TuS SW Wehe

Werner und Maelzer mit makelloser Saisonbilanz

Detmold-Pivitsheide. Die Tennis-Herren des SuS Pivitsheide haben die Meisterschaft in der Vierer-Runde für sich entschieden. In einem Endspiel in Rahden gegen den TuS SW Wehe behielten die Pivitsheider mit 5:1 die Oberhand. Schon nach den Einzeln lagen die „Lila-Grünen“ uneinholbar in Führung. Fabian Werner ließ seinem Gegner Kevin Rempel mit 6:1 und 6:2 keine Chance. Dennis Maelzer besiegte Mario Hülshorst mit 6:0 und 6:2. Umkämpfter waren die Partien von Janic Göhler und Maximilian Kessel. Göhler drehte die Partie nach einem 0:6 im ersten Satz gegen Nils Tiemeier und brachte die Folgesätze mit 6:4 und 6:2 nach Hause. Kessel gewann 6:1; 3:6 und 6:2 gegen Fiete Thielemann.
Zuvor hatte der SuS Pivitsheide seine Gruppe mit 9:1 Punkten souverän gewonnen. Nach einem Unentschieden gegen den TC Bünde 1 am ersten Spieltag folgten Siege gegen den TC Bad Salzuflen 1, TSG Kirchlengern 2, Teutonia Silixen 2 und Eintracht Bielefeld 2. Auf eine makellose Saisonbilanz können dabei Werner und Maelzer verweisen. Beide waren bei allen sieben Partien am Start und gewannen sämtliche Einzel- und Doppelbegegnungen. Nach dem Gruppensieg krönten die Pivitsheider die erfolgreiche Saison im Entscheidungsspiel gegen den Sieger der anderen Gruppe in der Region.

Erfolgreich im Tennis: Janic Göhler, Maximilian Kessel, Fabian Werner und Dennis Maelzer vom SUS Pivitsheide (v.l., nicht auf dem Foto, aber mit Einsatz in der Saison: Louis Pecht, Marc Asendorf)

Zurück zum Anfang