Skip to content Skip to main navigation Skip to footer

32. Detmolder Sommerbühne im Schlosspark

20:00 Uhr Syndikat Gold (Deutschland)

SYNDIKAT GOLD ist ein junges Ensemble aus Detmold, das trotz seines kurzen Bestehens bereits die besten Referenzen vorweisen kann: es gründete es sich 2019 für zwei Konzerte in der Villa Hammerschmidt Bonn und im Schloss Bellevue Berlin und spielte seinen ersten Auftritt vor Bundespräsident Frank Walter Steinmeier. Zum Repertoire des Quartetts gehören die Blüten deutscher Chanson- und Schlagerkunst, Lieder von Hildegard Knef bis Udo Jürgens, humorvoll, melancholisch und immer mitreißend. Das neuste Programm hat sich musikalisch der goldenen Ära Anfang des 20. Jahrhunderts verschrieben. Damals zählten jüdische Schlager zum Populärsten, was die deutsche Musik zu bieten hatte. Lieder wie ‚Ein Freund, ein guter Freund‘, ‚Das gibt’s nur einmal, das kommt nicht wieder‘ und ‚In der Bar zum Krokodil‘ gehören bis heute untrennbar zur jüdisch-deutschen Kulturgeschichte und ganz Deutschland summte, tanzte und sang zu diesen Melodien. Mit viel Esprit und Liebe zum Detail lassen die vier Musiker die unvergessen Schlager noch einmal für einen Abend lebendig werden.

Gabriela Koch – Gesang, Querflöte
Konstantin Ingenpaß – Gesang
Martin Pilger – Klavier
Kevin Hemkemeier – Kontrabass


Foto: Syndikat Gold
Zurück zum Anfang